Schulausflug

 

Ein Audiowalk zurück in die Schule

Zwischen Matheheften und Tintenklecksen, Kreidestaub und Overheadprojektoren, Bleistiftspitzern und Wassermalfarben sitzen sie alle brav und ruhig in ihren Klassenzimmern und lernen. Wirklich alle? Nix da! Heute ist Schulausflug: Wir packen die Hefte weg und den Sitz-Nachbarn bei der Hand – Vorhang auf!

Hain / Kapsner / Mahlow / Romanowski schleusen ihr Publikum – ausgestattet mit Funkkopfhörern und Proviant – durchs (Bildungs-)System. Im Strudel der Disziplinierungsstrategien und Pausenbrote verwirbeln sich Audiowalk und Klassenzimmerstück zu einem abenteuerlichen Ausflug in unbekannte Gefilde der Herderschule.

Termine

Schulausflug am Mousonturm Frankfurt 
vrstl. im März 2021.

Schulausflug beim Augenblick Mal! 
Festival in Berlin
vom 16.-21.4.2021


Hintergrund

„Die Kunst Kinder zu kneten” ist der Titel von Rudi Pallas Studie über die Entwicklung diverser Erziehungskonzepte durch die Zeiten und Kulturen: ein „Kneten” und Formen der Schüler*innen. Was aber wenn die „Knetmasse” auf einmal anfängt, selbst zu sprechen und den „Knetenden” in den Finger beißt? Palla vertritt in seinem Buch die These, dass die Art und Weise wie wir unsere Kinder formen, unmittelbar damit zusammenhängt, welche Vorstellungen, Ideologien und Bilder wir von unserer eigenen Gesellschaft haben. Welche Utopien oder Dystopien bilden die Grundlage für die Gesellschaftsbilder, die wir weitergeben wollen? Und was sagen heutige Lehrkonzepte wiederum über diese Gesellschaft aus?

Für den Audiowalk „Schulausflug“ wollen wir das Verhältnis zwischen Theater und Schule genauer beleuchten. Beides sind bürgerliche Institutionen, in denen Subjekte hergestellt und geformt werden. Beide Orte stellen Bühnen her, in denen die Frage nach Gesellschaft immer wieder neu verhandelt werden muss. Unser Audiowalk soll es beiden Institution ermöglichen, in einen spielerischen Dialog zu treten und somit das Verhältnis der Akteur*innen produktiv durcheinanderzubringen.